Die Zündung

Generell zu Empfehlen: Olivers Seiten zur Zündung;

Zündzeitpunkt einstellen beim V6

    Ist alles zur Zufriedenheit, die Klemmschraube am Verteiler festziehen
    (handfest), den Motor abstellen und die Büroklammer entfernen.

    Etwas Drehfreudiger wird der Motor bei ca. 12-14 Grad, kann aber unter
    Umständen zu Problemen führen.

    Nicht bedacht ist eine eventuelle Fehlstellung der Skala. Dies kann man nur
    dann vernünftig einstellen, wenn man Zylinder 1 genau auf OT bringt und
    dann die Skala justiert. Es gibt spezielle Justagevorrichtungen, die durch die
    Zündkerzenöffnung die Kolbenstellung anzeigen.

Pick-Up Coil und Zündmodul beim V6

    Bei Problemen mit der Zündung, etwa bei Zündaussetzern ist oftmals die
    Pick-Up Coil oder das Zündmodul beteiligt. Wurde die Pick-Up Coil noch
    nie gewechselt, so sieht sie in den meisten Fällen bereits aus wie Apfelmus!
    Es ist dann nur noch eine Frage der Zeit, bis man irgendwo strandet.
    Eine heile Pick-up coil hat einen Widerstand zwischen 500 und 1500 Ohm.

    Um die Pick-Up Coil zu wechseln, muss der Verteilerschaft gezogen werden.
    - Dazu die Zündkabel abklemmen und den Verteilerdeckel abschrauben
    - Beide Verbindungskabel am Modul abklemmen
    - Mit einem Edding die Stellung des Verteilerfingers markieren
    - Klemmschraube lösen und Halteklammer entfernen
    - Jetzt kann der Verteilerschaft senkrecht nach oben herausgezogen werden
      (Eventuell muß man sich ein Hebelwerkzeug bauen...)

    Nun kann der gesamte Verteilerschaft gesäubert werden und die Pick-Up
    Coil getauscht werden. Dazu den Verteilerschaft von unten her demontieren.

    Ebenso wird zur Pick-Up Coil ein neuer O-Ring geliefert, er dient zur Ab-
    dichtung des Verteilerschaftes. ( Unbedingt den Neuen einbauen! )

    Beim neuen Zündmodul bitte die Wärmeleitpaste auf der Unterseite
    nicht vergessen! (Gibt es z.B. bei Conrad-Elektronik)
    Das Zündmodul wird nur durch die beiden Befestigungsschrauben mit Masse
    versorgt. Bei fehlender Masseverbindung läuft der Motor nicht. Aus diesem
    Grund die beiden Schrauben gegen neue austauschen oder entrosten und neue
    Zahnscheiben verwenden

    Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Beim Einsetzen des
    Verteilerschaftes dreht sich der Verteilerfinger. Er muß hinterher auf jeden
    Fall wieder auf die Edding-Markierung zeigen.

    Für alle, die schon mal die Reihenfolge der Zündkabel vertauscht haben:

    Aus dem Drehsinn des Verteilers läßt sich die Zündfolge bestimmen:
    V6: 1-2-3-4-5-6    /    L4: 1-3-4-2

Zündkerzen wechseln

    Die meisten Leute haben Angst davor, die 3 "hinteren" Zündkerzen im V6 Fiero
    auszuwechseln. Dabei ist das gar nicht so schwer!

    Es gibt nur einen kleinen "Trick": Man muß den hinteren Kofferraumdeckel abnehmen.

    Dazu sollte man die Lage des Scharniers mit einem Stift oder scharfem Gegenstand
    anzeichnen, damit man später die Haube wieder einfach ausrichten kann.
    Dann sind 4 Bolzen (13er SW) (siehe Bild) zu entfernen. NICHT aber die Torx-Bolzen
    mit dem Pin. (Die Torsionsfedern stehen unter extremer Spannung!)


Scharnierbolzen
    Links ist bei 85-87ern ein Massekabel dran, rechts ein Stecker mit Verriegelung.
    Beide lösen, und dann mit einem Helfer die Haube vorsichtig (!) abnehmen.

    Für die weiteren Arbeiten sollte der Motor kalt sein (sonst gibt's Blasen an den Armen).
    Um an die Kerzen gut ranzukommen, benutze ich immer eine Ratsche mit einem schwenkbaren
    Kopf, in Kombination mit einer kurzen Verlängerung (siehe Bild).


Knarre mit Gelenk

    Der Kerzenschlüssel sollte eine hochwertige Ausführung mit Haltemagnet sein.
    (Haltegummi ist nicht so toll)
    Wenn der Deckel dann ab ist kommt man super an die Kerzen ran.
    Der Deckel ist mit einem Helfer schnell wieder montiert und dank der
    Markierungen richtig justiert.

Zündkerzen und Vergleichstypen